Automatisierung

Betonproduktion

 gmultra

GranoMix Editionen

GranoMix Ultra ist eine High-Tech Betonanlagensteuerung für vollumfängliche Betonanlagen. Die Betonproduktion läuft automatisch ab. Die Steuerung kann an die Vorgaben der Kunden angepasst werden, wie z.B. Anzahl der Zementsilos, Mineralsilos, etc. GranoMix Ultra wird auf einem Industrie-PC mit zwei Wide-Screen-Monitoren und einem Nadel- oder Laserdrucker für den Lieferscheindruck installiert. Bei Einsatz eines Nadeldruckers kann optionsweise ein zusätzlicher Drucker für deb Chargenprotokolldruck angeschlossen werden. Bedient wird die Anlage über Maus und Tastatur. Auf dem rechten Monitor befindet sich das .NET basierende Verwaltungsmodul zur Auftragserstellung, Rezeptverwaltung, etc. Auf dem linken Monitor wird die Anlage visuell dargestellt. Sämtliche Anlageteile lassen sich über diese Visualisierung bedienen.
Funktionen:
– Lieferscheine drucken
– Chargenprotokolle anfertigen und drucken
– Auftragsverwaltung
– Kundenverwaltung
– Baustellenverwaltung
– Fahrzeugverwaltung
– Rezeptverwaltung
– Auswertung Produktion
– Auswertung Rezept
– Parameterverwaltung
– Benutzerverwaltung
– Schnittstelle Buchhaltung *

Grundprogramm ab CHF 41’000, exkl. Hardware

* Eine Schnittstelle zu den Buchhaltungsprogrammen A2 und Trab ist bereits vorhanden. Kostenpunkt: 5’000 Fr.
Die Schnittstelle zu anderen Buchhaltungsprogrammen ist grundsätzlich möglich. Diese werden auf Kundenwunsch angefertigt.

Kiesaufbereitungsanlagen

gprocess

GritProcess EXTENDED Editionen

GritProcess EXTENDED ist eine moderne Kieswerksteuerung, die sämtliche Sensoren und den Ablauf überwacht. Die Steuerung kann kundenspezifisch angepasst werden. GritProcess EXTENDED besteht aus einem Industrie-PC und einem Widescreen-Monitor. Die Bedienung der Anlage erfolgt per Maus und Tastatur. Sämtliche Anlageteile und wichtige Prozessdaten werden visuell dargestellt. Die Anlage lässt sich über die Visualisierung bedienen.
Funktionen:
– Antriebsüberwachung mit Zustandsanzeige
– Alarmliste
– NOT-AUS Überwachung
– Sicherheitsschalterüberwachung
– Materialübergabenüberwachung
– Materialflussverriegelung im Automatikbetrieb
– Silostandüberwachung mit automatischem Aufgabestopp
– Einstellbare Materialaufgabegeschwindigkeit
– Automatisch geregelte Materialaufgabe anhand Produktionsleistung
– Aufgabenverbundsteuerung zur Produktionsoptimierung
– Automatische Regelung des Wasserhaushalts
– visuell geführter Bedingungsbildschirm für Anlagenstart
– Anzeige der Produktionsleistung der letzten 12 Stunden als Liniengraph
– Ausgabe der Tages- und Gesamtproduktion als csv-Datei
– Betriebsstunden TRIP (rücksetzbar nach Service) und TOTAL für alle Antriebe
– Funktionsumfang: 50 Antriebe, 200 Rückmeldungen, 20 Analogsignale
→ Erweiterung gegen Aufpreis möglich
– optional automatische Winterstellung für Wasserhaushalt

Grundprogramm ab CHF 29’900, exkl. Hardware

gprocess

GritProcess BASIC Editionen

GritProcess BASIC ist eine Kieswerksteuerung, die sämtliche Sensoren und den Ablauf überwacht. Die Steuerung kann kundenspezifisch angepasst werden. GritProcess BASIC besteht aus einem Embedded-Klemmen-PC und einem 12 oder 15” Touchpanel. Die Bedienung der Anlage erfolgt per Bildschirmberührung. Sämtliche Anlageteile und wichtige Prozessdaten werden visuell dargestellt.
Funktionen:
– Antriebsüberwachung mit Zustandsanzeige
– Alarmliste
– NOT-AUS Überwachung
– Sicherheitsschalterüberwachung
– Materialübergabenüberwachung
– Materialflussverriegelung im Automatikbetrieb
– Silostandüberwachung mit automatischem Aufgabestopp
– Einstellbare Materialaufgabegeschwindigkeit
– Betriebsstundenzähler
– Max. 20 Antriebe, 60 Rückmeldungen, 10 Analogsignale

Grundprogramm ab CHF 9’500, exkl. Hardware

Dosieranlagen

vdose

VarioDose Editionen

VarioDose wird in Kieswerken zur Dosierung verschiedener Materialien eingesetzt. Die Handhabung ist kinderleicht: 1. Menge jeder Komponente in % angeben. 2. Gewünschte Gesamtmenge in m3 angeben. 3. Prozess starten. VarioDose dosiert nun von jeder Komponente die gewünschte Menge auf ein Sammelband und transportiert das Material zum Verlad (LKW oder Vorsilo)
Funktionen:
– Überwachung Werteingabe
– Überwachung Leermeldungen
– Überwachung Antriebszustände
– optional: Rezeptverwaltung

VarioDose EXTENDED kann mehrere Bandstrassen verwalten und bietet zeit optimierende Funktionen. Diese Edition kann nur mit Rezeptverwaltung betrieben werden.

Abwasserreinigung

hydroclean_v2

HydroClean Editionen

HydroClean V2 automatisiert beliebige Prozesse in der Abwasserreinigung und kann daher auf diesem Gebiet vielseitig eingesetzt werden. Das Produkt ist so konzipiert, dass es beliebig erweitert werden kann. HydroClean V2 stellt die wichtigsten Prozessdaten aller Prozesse auf einer Ansichtsseite dar. Wenn ein Prozess eine Störung meldet wird dies auf der Ansichtsseite signalisiert. Um die Störung genauer zu erörtern, kann die Prozessseite geöffnet werden.
Falls Prozessdaten, wie Zulaufmenge, Sauerstoffgehalt, etc. protokolliert und archiviert werden müssen, kann HydroClean um dieses Zusatzmodul erweitert werden.
Funktionen:
– EINE Steuerung für alle Prozesse
– parallele Abarbeitung
– zentrale Bedienung
– Alarmierung

wra

HydroClean BIO Editionen

In Wurzelraumanlagen sind nur wenige elektrische Antriebe notwendig. Das Wassereinlaufniveau muss gemessen und die Feststoffe aus dem Wasser geholt werden. Zudem müssen Zu- und Auslaufswerte der Anlage protokolliert werden.
Sobald eine Störung auftritt, erhält der Klärwärter eine SMS mit den Störungsangaben. Ebenso kann der Klärwärter den Anlagezustand via SMS abfragen. Die protokollierten Messdaten können via Modem auf einen entfernten Rechner zur Archivierung und Auswertung gesendet werden. Die gesendeten Daten stehen im Excel- oder CSV-Format zur Verfügung und können so weiterverarbeitet werden.
Funktionen:
– Prozessüberwachung
– Alarmierung
– Messdatenversand via Modem (GSM oder GPRS)

Grundprogramm ab CHF 2’500, exkl. Hardware

Holzpelletsproduktion

pellets

Holzpelletierungsanlagen

Wir produzieren Steuerungen für die Pelletsproduktion. Sämtliche Antriebe werden von der Steuerung überwacht. Sobald im Prozessablauf ein Fehler auftritt, fährt die Anlage selbstständig herunter und informiert den Verantwortlichen per SMS, welche Störung aufgetreten ist. Dies ermöglicht eine unbeaufsichtigte Pelletproduktion. Somit kann die Produktion beispielsweise auch über Nacht durchgeführt werden. Die Pelletpresse kann vollautomatisch eingefahren werden, da die Steuerung Materialzugabe und Leistung der Presse überwacht.
Funktionen:
– Überwachung der Antriebe
– Alarmierung per SMS
– Unbeaufsichtigte Produktion
– Automatische Pressedosierung

Pumpanlagen

Wässerwasseraufbereitung

Zeitgesteuert kann die Pumpe zur Wässerwasseraufbereitung ein-, bzw. ausgeschaltet werden. Somit kann ein Zyklusprogramm hinterlegt werden, wie z.B. 8 Tage Pumpbetrieb, 5 Tage Stillstand. Ebenfalls kann der Pumpbetrieb per SMS gesteuert werden. Dabei wird die Pumpe rund um die Uhr überwacht um ein Überhitzen oder Trockenlauf zu vermeiden. Sollte während dem Pumpbetrieb eine Störung auftreten wird eine Meldung an den Verantwortlichen gesendet.
Fuktionen:
– Überwachung Pumpe
– Zyklusprogramm für Pumpe
– Ein-/Ausschalten per SMS möglich
– Alarmierung per SMS

Stromproduktion

turbine

Wasserturbinenanlagen

Wir produzieren Überwachungssteuerungen für den Wasserturbinenbetrieb. Dabei wird der gesamte Ablauf überwacht. Hierzu zählen: Stromaufnahme und Wicklungstemperatur des Generators, Netzfrequenz, Lagertemperaturen und Drehzahl der Turbine, Regelung der Düsennadeln, Wasserdruck, und Gebäudetemperatur. Bei kritischen Ereignissen kann die Steuerug eine mechanische Notabschaltung der Turbine auslösen. Da die Steuerung einige Minuten nach einem Stromausfall von einem USV-Akkumodul gespiesen wird, bleibt genug Zeit um der zuständigen Person eine SMS-Meldung mit dem aufgetretenen Fehler zuzustellen. Produzierte Energie, aktuelle Phasenbelastungen des Generators, Wasserdruck, etc. kann während dem Turbinenbetrieb jederzeit per SMS abgefragt werden.
Funktionen:
– Überwachung Turbinenbetrieb
– Alarmierung per SMS
– Zustandsabfrage per SMS

lastregelung

Gebäudemanagement

Turbinenanlagen im Inselbetrieb erlauben es nur bis zu 5 kW pro Mal zu schalten, damit die Düsennadeln die Lastdifferenz nachregulieren können. Das Schlimmste ist, wenn alle Verbraucher nach einem Netzausfall gleichzeitig einschalten. Zu 90 Prozent fällt das Netz wieder aus.
Grössere Verbraucher, wie Waschmaschine, Wäschetrockner, Backofen, Herd, Geschirrspülmaschine werden von der Steuerung freigegeben. Mit Hilfe einer dafür ausgelegten Lastregelung kann mit ohmischen Verbrauchern, wie z.B. einer Heizung eine Grundlast erzeugt werden. Die ohmischen Verbraucher dienen als Puffer. Sobald das Netz wieder vorhanden ist, werden ohmische Verbraucher zugeschaltet um eine Grundlast zu erzeugen. Sobald Netzfrequenz und Leistung stimmen wird die Hauptversorgung, wie Licht, etc. freigegeben. Anschliessend werden unter Überwachung von Netzfrequenz und Leistung die grösseren Komponenten nacheinander freigegeben. Wenn ein Gerät beim Einschalten eine höhere Leistung benötigt, wird Diese aus dem Puffer bezogen. Somit muss die Turbine nur eine kleine Lastdifferenz nachregulieren. Um diesen Prozess effizient zu nutzen wird der Steuerung per Drucktaster mitgeteilt wenn gekocht wird. Somit erhöht die Steuerung die Grundlast. Sobald die Kochphase beendet ist fährt die Steuerung die Grundlast herunter um eine unnötige Belastung der Turbine (Materialverschleiss) zu vermeiden.
Funktionen:
– Management für grössere Verbraucher
– Zuschaltung der Komponenten unter Überwachung von Leistung und Netzfrequenz
– effiziente Nutzung

Wasserversorgung

Messstationen in Trinkwasserreservoiren

Trinkwasserreservoire sind oft ziemlich abgelegen. Vor allem im Winter sind mehrere Kontrollgänge notwendig, um den Reservoirfüllstand und die Zu-/Auslaufswerte zu kontrollieren.
Wir produzieren Steuerungen, welche Zu-/Auslaufswerte, Füllstand und Gebäudetemperatur überwachen. Das System kann autonom oder an ein OPC-Leitsystem, wie atvise SCADA angebunden werden. Um Störmeldungen zu versenden ist eine Internetverbindung (z.B. über ein GSM-Modem) erforderlich.
Im Autonomiebetrieb werden die Prozessdaten auf dem Panel gespeichert. Beim Betrieb an einem Leitsystem holt Dieses die Live-Prozessdaten der Steuerung ab und schreibt sie in ein Archiv, wie z.B. ACRON.
Viele Reservoire haben eine zuschaltbare Löschwasserreserve. Beim Leitsystembetrieb kann Diese über das Leitsystem aktiviert werden.
Funktionen:
– Überwachung Zu-/Auslauf
– Überwachung Füllstand
– Alarmierung bei Störfällen
– Anbindung an OPC-Leitsystem

Fahrzeugsteuerung

Tanklöschfahrzeug Pumpensystem

Zum Starten des Systems genügt ein Knopfdruck. Nach wenigen Sekunden wird dem Maschinisten eine betriebsbereite Pumpe mit Druck von 6 bar übergeben. Das System hält automatisch den vom Maschinisten vorgegebenen Pumpendruck. Der Maschinist kann durch Betätigen der jeweiligen Tasten die Abgänge öffnen und schliessen. Das automatische Schaumextraktdosiersystem kann durch einen Wahlschalter jeweils im Schaum- oder Netzmittelbetrieb aktiviert werden. Ebenso wird die automatische Wassertankbefüllung anhand Füllstand per Wahlschalter aktiviert. Die wichtigsten Betriebsdaten, wie Solldruck Pumpe, Tankinhalt Wasser, Dosierleistung und Tankinhalt Schaumextrakt, Pumpentemperatur und Batteriespannung werden dem Maschinisten über ein Panel angezeigt. Zum Abschalten der Pumpe genügt ebenfalls ein Knopfdruck.
Der Steuerungsablauf ist mehrteils durch Feedbacks von Feuerwehrleuten entstanden und somit optimal für den Feuerwehrdienst ausgelegt.
Funktionen:
– Automatisch geführter Start und Stopp des Pumpensystems mit Ein-Knopf-Bedienung
– Automatische Pumpendruckregelung
– Automatische Wassertankbefüllung anhand Tankfüllstand
– Automatische Schaumextraktdosierung anhand Wasserverbrauch
– Automatische Tankrezirkulation anhand Pumpentemperatur
– Trockenlaufschutz
– Bedienelemente als Taster und Schalter
– Unterspannungsüberwachung
– Überwachung von Kühlwassertemperatur, Öldruck, Batteriespannung und Feststelleinrichtung
– Diverse Funktionen zum Schutz der Mechanik

Referenz: Feuerwehr Eisten

Diverse Applikationen

Unser Steuerungsbau ist für viele Applikationen offen. Teilen Sie uns Ihren Wunsch mit. Nach einer Vor-Ort-Begehung oder Besprechung unterbreiten wir Ihnen gerne ein Angebot.

Wir setzen in der Steuerungstechnik auf die heutigen Standards und unterstützen daher viele Feldbusanbindungen wie Profibus, Profinet, Ethernet/IP, EtherCAT und Interbus. Somit sind wir in der Lage abgesetzte Anschaltstationen einzusetzen und so den Verkabelungsaufwand auf ein Minimum zu reduzieren.
In der Prozessleittechnik setzen wir ebenfalls auf Standards. Somit können unsere Steuerungen über OPC Daten mit Prozessleitsystemen austauschen. Wir bieten SCADA-Prozessleitsysteme in reiner Webtechnologie an.